AGENDA

Systemhauskongress Chancen – Tag 1
2018-09-27
Tag 1, 27. Sep. 2018
Düsseldorf 1
Systemhauskongress Chancen – Tag 2
2018-09-28
Tag 2, 28. Sep. 2018
Tag 1, 27. Sep. 2018
Düsseldorf 1
Tag 2, 28. Sep. 2018
08:30 - 09:45
Registrierung, Willkommenskaffee und Networking
09:45 - 10:00
Begrüßung
Dr. Ronald Wiltscheck
Chefredakteur ChannelPartner, IDG Business GmbH
Maria Kornhoff
Partnermanager, iTeam
Friedrich Pollert
Leiter, Synaxon Akademie
10:00 - 11:00
Impuls-Keynote: Die Geschichte der Zukunft – Warum es jetzt um den Menschen hinter der Technik geht

Je mehr Arbeit von immaterieller Gedankenarbeit abhängt, desto mehr sind wir auf das Teilwissen anderer angewiesen. Jeder ist wichtig für den Gesamterfolg. Reibungsverluste unter Wissensarbeitern oder aber das Funktionieren der Zusammenarbeit sind damit zu den entscheidenden Faktoren im weltweiten Wettbewerb geworden und geben die neuen Spielregeln vor: wahrhaftiger statt eigennutzorientierter Umgang mit Wissen, die Demut, sich zurückzunehmen, wenn die eigene Kompetenz gerade nicht gebraucht wird, Authentizität statt Statusorientierung und langfristige Orientierung.
Nassforsche Digitalisierungspropheten beschränken sich bei der Diskussion über das Wesen der postindustriellen Gesellschaft auf die Technologien. Es geht aber um den Menschen dahinter. Denn die Triebfedern für das künftige Wirtschaftswachstum stecken in der Innovationskraft und der Gesundheit von Mitarbeitern.
Dieses neue Paradigma verändert die Verhaltensmuster im Betrieb, die Hierarchien und das Sozialverhalten.
Erfahren Sie in diesem aufrüttelnden Vortrag, welche Ressourcen künftig entscheidend sein werden und wie Sie diese jetzt schon in Ihrem Unternehmen integrieren können.

Referent: Erik Händeler (Buchautor, Wirtschaftsjournalist, Zukunftsforscher)

Erik Händeler
Buchautor, Wirtschaftsjournalist und Zukunftsforscher
11:00 - 11:30
Kaffeepause & Networking & Ausstellung
11:30 - 11:40
Impuls-Interview: Was Systemhäuser umtreibt – Die wichtigsten Ergebnisse des ChannelKompass 2018

Im Interview mit Dr. Ronald Wiltscheck gibt Matthias Zacher (IDC Europe) einen spannenden Überblick über den aktuellen Status quo und die daraus abzuleitenden Prognosen: Wo geht die Reise hin? Wie sieht Markt der Zukunft nach Meinung der Systemhäuser aus? Was erwarten Kunden künftig von ihren IT-Dienstleistern? Welche Wachstumsstrategien verfolgen IT-Dienstleister aktuell?

Dr. Ronald Wiltscheck
Chefredakteur ChannelPartner, IDG Business GmbH
Matthias Zacher
Senior Consultant, IDC Central Europe
11:40 - 12:20
Fishbowl: Transformation & Change Management im Systemhaus – Wie gelingt Innovation?

Mit welchen Maßnahmen fördern Systemhaus-Chefs aktuell Innovationen in ihrem Unternehmen? Welche Maßnahmen haben sich bewährt, welche nicht? Inwiefern haben sich die Art der Unternehmensführung, die Organisation, Prozesse, Vertrieb verändert? Wie schaffen es innovationsstarke IT-Dienstleister, ihre Innovationen wieder in das „Daily Business“ zu integrieren?
Darüber diskutieren wir im Panel und mit dem Publikum.

Moderator: Andreas Dolle (Systemischer Organisationsberater, Experte für Lösungsvertrieb & CEO, ADM Institut)

Panelisten:

Maik Hähnel
CTO, Axians Deutschland
Markus Hoffmann
Geschäftsstellenleiter Nord/West, SVA System Vertrieb Alexander GmbH
Martin Hörhammer
Vorstand, Medialine EuroTrade AG
Matthias Kohlhardt
Vorstand, PROFI Engineering Systems AG
Werner Schwarz
Vice President Competence Center Security, Netzwerk, UCC, IoT & Analytics, Cancom GmbH
Andreas Dolle
Systemischer Organisationsberater, Experte für Lösungsvertrieb & CEO, ADM Institut
12:20 - 12:30
Raumwechsel
12:30 - 12:45
4 Parallele Best Practice Sessions

Best Practice Session 1

Cloud Lösungen für einen sicheren Dateienaustausch – ISDN-Aus als Chance für den Fachhandel

Viele Anwender sind auch heute noch gesetzlich dazu verpflichtet, bestimmte Informationen via Fax zu übermitteln. Selbst der Versand per Mail ist hier nicht zulässig. Dazu zählen beispielsweise Krankenhäuser, Arztpraxen, Apotheken, Rechtsanwälte/Notare, Steuerberater. In dieser Best Practice Keynote erfahren Sie, wie Sie diesen Kunden eine sichere Übertragung hoch sensibler Daten ermöglichen können, die gesetzeskonform und gleichzeitig so einfach ist wie die E-Mail-Nutzung. Zudem können Sie Ihren Kunden damit helfen, nach der ISDN-Umstellung die Weichen für die Zukunft zu stellen.

Referent: Karsten Brand (Regional Sales Manager DACH, XMedius)

 

Best Practice Session 2

IT für Schulen – die besonderen Herausforderungen in den Bereichen Sicherheit und Vernetzung

Moderne Schulen benötigen heutzutage eine Netzwerk-Infrastruktur welche vom Design her nahezu einer Enterprise-Struktur entspricht. Vom Gateway über das kabelgebundene, wie auch das kabellose Netzwerk sind hier zentral steuerbare, performante, sowie kosteneffiziente Lösungen nötig um einen modernen und sicheren Schulunterricht mit neuen Medien zu ermöglichen.

Referent: Andreas Steiner (Technical Director Education Networks, Horus-Net GmbH & Co. KG)

 

Best Practice Session 3

Ertragssteigerung durch moderne Services: Beleg- & Postversand über die Cloud – automatisiert, sicher, maßgeschneidert

Am Beispiel des eigenen Unternehmens B.I.T. Soft zeigt Stephan Meiringer, wie zukunftsträchtige Managed Services seine Kunden erfolgreich machen.

Referent: Stephan Meiringer (Geschäftsführer B.I.T. Soft GmbH & Co.KG)

 

Best Practice Session 4

Von Social Selling bis digitales Lead-Marketing: So gestalten Sie garantiert messbar erfolgreiche Kommunikation für Ihr IT-Haus

Was viele nicht wissen: Digitales Marketing ist längst keine lästige Pflicht mehr für IT-Unternehmen, sondern führt mit den richtigen Handgriffen schnell zu messbaren & vorab kalkulierbaren Erfolgen in Sales, Awareness-Steigerung und Recruiting eines jeden IT-Hauses. Der Schlüssel liegt im so genannten digitalen Self-Publishing, welches es auch B2B-Unternehmen jeglicher Größe heute ermöglicht, eigene Inhalte via Targeting & digitalem Multichannel-Marketing exakt an die gewünschten Zielgruppen zu transportieren. Steht das richtige digitale Gerüst, gilt es eigentlich nur noch, Ihr eigenes Sales-Team auf die eingehenden Leads vorzubereiten. Wie Sie hierfür Ihr Marketing- & Sales-Team am besten aufstellen, berichtet Tobias Massow in seinem praxisnahmen Vortrag.

Referent: Tobias Massow (Communication Consultant & Standortleiter Hamburg, Evernine Group)

12:45 - 14:00
Mittagspause & Networking & Ausstellung
14:00 - 14:30
Keynote: Wie ich schwedisch wurde – Erfahrungen einer Unternehmensintegration

Der Systemhausmarkt wandelt sich und mit ihm die Unternehmen. Um für die Zukunft gerüstet zu sein, hat sich ein regelrechter Kauf-Boom in der Branche entwickelt. In meinem Vortrag berichte ich von den Erfahrungen eines Mergers und warum es derzeit so spannend ist auf Einkaufstour zu gehen. Abgerundet wird das Ganze mit Erfolgsfaktoren für Akquisitionen.

Referent: Thomas Mederer (Head of Business Operations & Project Management, Proact Deutschland GmbH)

Thomas Mederer
Head of Business Operations & Project Management, Proact Deutschland
14:30 - 15:00
Keynote: Agiles Arbeiten – nichts tun ist keine Option

Agiles Arbeiten ist kein Selbstzweck – es ist ein Ansatz, um auf Veränderungen, die die Digitalisierung von Unternehmen fordert, zu reagieren. Diese Veränderungen entstehen aufgrund neuer Tools und veränderter technologischer Möglichkeiten, durch eine andere Arbeitskultur und eine andere Art zu arbeiten (Ways of Working), bedingt teilweise aufgrund neuer Technologien.

Was sind die Folgen der Digitalisierung? Ein exponentieller Anstieg der Geschwindigkeit, sie erlaubt keine linearen Ansätze mehr. Zum Beispiel mit starkem Einfluss auf den Strategieprozess eines Unternehmens. Was bedeutet also agiles Arbeiten?

  • Weg von Prognostik und Planbarkeit hin zu Selbstmanagement und kontinuierlicher Adaption. Was bedeutetet das für das Performance Management?
  • Weg von Hierarchie und Kontrolle hin zu Vernetzung und Vielfallt. Was bedeutet das für eine offene Führungskultur?
  • Weg von der klassischen Top-Down-Kommunikation hin zu partizipativen Arbeiten.
  • Wie unterstützten wir Veränderungen in Unternehmen?

In seinem Vortrag wird Karl-Heinz Reitz seine Erfahrungen zu diesen Fragen schildern und anhand konkreter Beispiele erläutern, mit welchen Maßnahmen und Tools er agiles Arbeiten im Unternehmen umgesetzt hat.

Referent: Karl-Heinz Reitz (Geschäftsführer / Director Human Resources, Computacenter)

15:00 - 15:30
Kaffeepause & Networking & Ausstellung
15:30 - 16:15
4 Parallele Workshops

Workshop 1

„Belegaustausch 4.0“ im Zeitalter der Digitalisierung – Hosted Services als perfektes Finish für Ihr Portfolio

Erleben Sie die gotomaxx als Portalcloud- Anbieter mit Komplettlösungen für
Postversand und –bearbeitung inkl.
• Automatisierter Postversand mit empfängergenauer Versandsteuerung
• PDF-Versand-Steuerung über PDFMAILER
• Elektronischer Versand inkl. XML-Daten (ZUGFeRD und XRechnung)
• PDF-eRechnungen optional mit ePayment – Bezahllösungen.
• Klassische Briefpost via Druckzentrum und Frankierung im eigenen Haus.
• Sichere Erstellung und Zustellung vertraulicher Dokumente (DSGVO-konform,
PDF Verschlüsselung mit einem automatischen Passwort pro Empfänger und
Asynchrone PDF Verschlüsselung auf Basis einer PKI

Welche Chancen sich für Ihr Systemhaus ergeben, wie Sie Ihren Kunden mit den
gotomaxx Services helfen, noch erfolgreich zu sein und wie Ihre Erträge davon
profitieren, erfahren Sie in diesemWorkshop. Technische Präsentation der Lösungen durch Rolf Bühler, Geschäftsführer
Distribution2 GmbH.

Workshop-Leiter: Jürgen Dieterich (Senior Sales Manager der Firmengruppe SoftENGINE GmbH & gotomaxx software GmbH)

 

Workshop 2

Innovative Vertriebsstrategien für die cloudbasierte Zukunft: Konzepte, Marktchancen, Risiken, Anwendungsmöglichkeiten und Rahmenbedingungen

Hier erfahren Sie in Kürze mehr Details zu diesem Workshop

Workshop-Leiter: Sonia Brinkmann (Senior Cloud Channel Manager
T-Systems International) und Michael Kutzner (Geschäftsführer virtion)

 

Workshop 3

Wie mache meine interne Organisation im Systemhaus fit für die Anforderungen der Digitalen Transformation?

Hier erfahren Sie in Kürze mehr Details zu diesem Workshop

Workshop-Leiter: Stefan Nacke (Geschäftsführer) und Dr. Maximilian Halstrup (Leiter Public & Power) amexus Informationstechnik GmbH & Co. KG

 

Workshop 4

Modern Workplace & Moderne Arbeitsmethoden im Systemhaus

Hier erfahren Sie in Kürze mehr Details zu diesem Workshop

Workshop-Leiter: Marco Schmidtnägel (Vertrieb, LANSCO GmbH)

 

16:15 - 16:20
Raumwechsel
16:20 - 16:35
4 Parallele Best Practice Sessions

Best Practice Session 1

Cloud als strategische Ausrichtung: Warum die Kommunikation in die Wolke wandert

Das Zusammenwachsen der IT mit der Kommunikation zu einem globalen Thema geht mit All-IP einher. Nicht nur deshalb ist die IT längst ein primärer Erfolgsfaktor geworden. IT-Entscheidungen werden heute von der Geschäftsleitung oder CIOs getroffen, die anders bewerten als der IT-Leiter. Was das für die Kommunikation bedeutet und wie IT-Dienstleister daraus ein lukratives Geschäftsmodell entwickeln können, zeigt diese Best Practice.

Referent: Hannes Nordlohne (Sales Consultant, SIEVERS-SNC)

 

Best Practice Session 2

Digitalisierung zwischen 0 und 1 – und ihre Auswirkung auf die Geschäftsmodelle

Durch die zunehmende Digitalisierung erfahren wir massive Veränderungen in allen Lebensbereichen. Worauf haben wir uns einzustellen, welche Kompetenzen für erfolgreiche Geschäftsmodelle werden benötigt und was sind gangbare Wege der Gestaltung?

Referent: Andreas Weiss (Business-Unit-Leiter Digitale Geschäftsmodelle, eco, und Direktor EuroCloud Deutschland)

 

Best Practice Session 3

Margenstarker Umsatz mit MDM/EMM & zufriedene Kunden

Wie Ihre Kunden mit nur einem MDM/EMM Produkt Windows CE/95/10, Android, iOS und Linux managen können – in der Cloud oder on-premise. Mit Fallbeispiel.

Referent: Bryan Sorg (Leiter Vertrieb, Zetes AutoID Systems AG)

 

Best Practice Session 4

ICT-Outsourcing unter Berücksichtigung individueller Kundenanforderungen – Handling von Daten und Zugriffen anywhere/anytime

Um den heutigen Anforderungen an eine ICT-Landschaft in Bezug auf Zugriffszeiten,
Geschwindigkeit, örtlicher und zeitlicher Unabhängigkeit gerecht zu werden, bedarf es
auf der einen Seite professioneller Dienstleistungen und auf der anderen Seite
maßgeschneiderter Soft- und Hardware sowie hoher Bandbreite. Nur so kann auch der
Arbeitsplatz der Zukunft „anywhere/anytime“ die zukünftigen Anforderungen erfüllen.

Referent: Robert Meyer (Geschäftsführer, Teleport Köln GmbH)

.

16:35 - 17:15
Kaffeepause & Networking & Ausstellung
17:15 - 17:35
4 Parallele Sessions: Solution Contest & Best Practice

Solution Contest 1

Wie Sie an Dokumentendigitalisierung margenstark verdienen – Anbieter pitchen um die Gunst der Zuhörer

Bei diesem Solution Contest treten Brother und PFU mit ihren Produkten in den Ring. Ziel ist es, Teilnehmern in kurzer Zeit einen Überblick über die wichtigsten USPs der Lösungen zu geben. Jeder Anbieter hat 5 Min. Zeit, um komprimiert und präzise darzustellen:

  • Was seine Lösung gegenüber den Wettbewerbslösungen auszeichnet (USPs)
  • Für welchen Einsatzbereich (Kunden-Größe, Branche, etc.) sie sich besonders eignet
  • Warum es für Vertriebspartner lohnender ist, diese Lösung zu vermarkten, als die Lösung eines Wettbewerbers
  • Welche Möglichkeiten diese Lösung für Systemhäuser eröffnet, um ergänzende, eigene Dienstleistungen mit anzubieten – im Vergleich zum Angebot der Wettbewerber
  • Inwiefern es diese Lösung dem Partner erleichtert, ein neues Geschäftsmodell aufzusetzen / sein bestehendes Geschäftsmodell zu erweitern

Im Ring: Roland Kastner (Channel Development Manager, PFU / Fujitsu) und Adrian Marko (Account Manager Business Channel DMS, Brother International)

Moderator: Armin Weiler (Chefreporter ChannelPartner)

 

Best Practice Session 1

Als Cloud-Provider profitabler arbeiten

Viele IT-Unternehmen haben bereits Geschäftsmodelle für die Cloud entwickelt oder wollen ins Cloud-Business einsteigen. Aber wie können insbesondere Systemhäuser und Managed Service Provider ihr Cloud-Geschäft profitabel gestalten?
Singhammer hat 3 Faktoren identifiziert und eine Lösung entwickelt, die IT-Firmen bei der erfolgreichen Abwicklung Ihres Cloud-Geschäfts unterstützen. Zudem helfen wir Microsoft Cloud Solution Providern dabei, ihr Lizenzgeschäft erfolgreich in die Cloud zu übertragen.

 

Referent: tba. (Singhammer IT Consulting AG)

 

Best Practice Session 2
PAUL – Technik für ein selbstbestimmtes Leben im Alter für 1.000 Wohnungen in Hamburg

PAUL ist eine Systemlösung bestehend aus Software, Acer-Tablet und Funk-Sensorik. Das System wird in 3 Stunden in Bestandswohnungen eingebaut und kann automatisch über ein Notrufgerät Hilfe rufen, wenn z.B. jemand in der Wohnung gestürzt ist. Zusätzlich können diverse PC-Funktionen sehr einfach und seniorengerecht genutzt werden, beispielsweise als Wecker, Radio, Mail, Bilder, Videos, Lebensbuch schwarzes Brett. Interessant ist auch die gesicherte Arzt-Patienten-Videokommunikation. Aktuell wird das System in Hamburg, Trier und Gaggenau in über 1.000 Wohnungen eingebaut.
Wie das Geschäftsmodell für Systemhäuser funktioniert und wie der Einstieg in das Geschäft gelingt, erläutert Bernd Klein in dieser Best Practice Keynote.

Referent: Bernd Klein (Geschäftsführer, CIBEK GmbH)

 

Best Practice Session 3

 Prozessoptimierung im Systemhaus

Hier erfahren Sie in Kürze Details zum Agendapunkt.

Referent: tba.

17:35 - 17:45
Raumwechsel
17:45 - 18:00
2 Parallele Best Practice Sessions

Best Practice Sesssion 1

Von Social Selling bis digitales Lead-Marketing: So gestalten Sie garantiert messbar erfolgreiche Kommunikation für Ihr IT-Haus

Was viele nicht wissen: Digitales Marketing ist längst keine lästige Pflicht mehr für IT-Unternehmen, sondern führt mit den richtigen Handgriffen schnell zu messbaren & vorab kalkulierbaren Erfolgen in Sales, Awareness-Steigerung und Recruiting eines jeden IT-Hauses. Der Schlüssel liegt im so genannten digitalen Self-Publishing, welches es auch B2B-Unternehmen jeglicher Größe heute ermöglicht, eigene Inhalte via Targeting & digitalem Multichannel-Marketing exakt an die gewünschten Zielgruppen zu transportieren. Steht das richtige digitale Gerüst, gilt es eigentlich nur noch, Ihr eigenes Sales-Team auf die eingehenden Leads vorzubereiten. Wie Sie hierfür Ihr Marketing- & Sales-Team am besten aufstellen, berichtet Tobias Massow in seinem praxisnahmen Vortrag.

Referent: Tobias Massow (Communication Consultant, Evernine)

 

Best Practice Session 2

Welche Farbe hat eigentlich meine Schreibtischplatte? – Selbstmanagement im Systemhaus

Vor ein paar Jahren hat eine neue Methode der Selbstorganisation das Licht der Welt erblickt: Getting Things Done (abgekürzt GTD). Der „Erfinder“ von GTD, David Allen, erklärt in seinem Buch, wie man seine Dinge wieder in den Griff bekommt und seinen Alltag managen kann. Es geht dabei nicht um Zeitmanagement,sondern um Selbstorganisation.
GTD ist sehr flexibel auf die persönlichen Bedürfnisse anpassbar. Wir geben hier einen kleinen Einblick in das Thema und die Tools. Das Ziel bei GTD ist: ein Schreibtisch ohne Papierberge, ein leerer Emaileingang und das Gefühl, dass Sie an einem Arbeitstag richtig was geschafft haben! .

Referent: Alexander Eggers (Geschäfts­führer, epc GmbH)

 

18:00 - 18:15
Networking & Ausstellung & Empfang zur Award-Verleihung
18:15 - 18:45
Award-Verleihung: Die besten Systemhäuser des Jahres 2018

Die Award-Verleihung basiert auf einer Kundenzufriedenheitsanalyse die IDG Business Research im Auftrag von ChannelPartner und COMPUTERWOCHE unter Unternehmen in Deutschland durchgeführt hat. Kunden bewerteten dabei, wie zufrieden sie mit den Leistungen ihrer Systemhäuser sind. Beurteilt wurden der Verlauf von IT-Projekten aus den vergangenen zwei Jahren und die Frage, welches Systemhaus sie bei der Digitalen Transformation am besten unterstützt hat.
ChannelPartner zeichnet an diesem Abend die Systemhäuser und IT-Dienstleister aus, die mit den besten Bewertungen aus dieser Umfrage hervorgingen.

Dr. Ronald Wiltscheck
Chefredakteur ChannelPartner, IDG Business GmbH
18:45 - 23:00
Dinner & Networking in der Partner-Lounge
09:00 - 09:30
Willkommenskaffee und Networking
09:30 - 09:45
Begrüßung und Highlights des Vortags
Dr. Ronald Wiltscheck
Chefredakteur ChannelPartner, IDG Business GmbH
Maria Kornhoff
Partnermanager, iTeam
Friedrich Pollert
Leiter, Synaxon Akademie
09:45 - 10:30
Impuls-Keynote: Customer Journey – Warum Sie mit alten Gewohnheiten brechen müssen

Was treibt Ihre Kunden wirklich um? Wie verändert sich deren Wertschöpfungsmodell? Was erwarten sie schon heute von Ihnen als Dienstleister? Und warum wird diese Erwartung oft nur unzureichend erfüllt? Dieser aufrüttelnde Vortrag wird Ihren Blick schärfen für die Customer Journey, die vor Ihnen liegt und auf die Sie sich begeben sollten, wenn Sie auch künftig noch eine relevante Rolle in diesem Markt spielen wollen.

Referent: Oliver Wittmann (PhD, Computer Scientist, Entrepreneur & Tech-Evangelist)

Oliver Wittmann
PhD, Computer Scientist, Entrepreneur & Tech-Evangelist
10:30 - 11:30
Impuls-Keynotes mit anschließendem Panel: Der Markt der Zukunft: Was heute schon möglich ist – und was Google, Microsoft und AWS planen

Gregor Bieler (Microsoft), Bernd Stopper (Google) und Klaus Bürg (AWS) geben einen strategischen und technologischen Ausblick auf die Zukunft:
• Wie werden sich der IT-Markt und die Geschäftsmodelle im B2B-Umfeld entwickeln?
• Welche Technologien werden sich durchsetzen?
• Worin wird die Wertschöpfung stecken?
• Wie sieht die Channel-Landschaft der Zukunft aus?
• Wer werden die bestimmenden Player sein und weshalb?
• Wie setzen Microsoft, Google und AWS diese Zukunftsvision strategisch um?
• Welche Konsequenzen hat diese Strategie für den Channel?
Im Anschluss an die Impuls-Keynotes eröffnen wir die Diskussion für alle Panelisten und Teilnehmer.

Referenten:
Bernd Stopper (Head of Partnersales DACH, Google Deutschland)
Gregor Bieler (General Manager Partner Organisation, Microsoft Deutschland)
Klaus Bürg (Geschäftsführer / CEO Amazon Web Services Germany)

Klaus Bürg
Geschäftsführer / CEO, Amazon Web Services Germany
Bernd Stopper
Head of Partnersales DACH, Google Deutschland
Gregor Bieler
General Manager Partner Organisation, Microsoft Deutschland GmbH
11:30 - 12:00
Kaffeepause & Networking & Ausstellung
12:00 - 12:45
4 Parallele Workshops

Workshop mit Panel 1 – Systemhäuser erörtern Methoden, Strategien und Erfahrungen

Vertrieb in Zukunft Systemhaus im Wandel

Der Vertrieb im Systemhaus wird und muss sich grundlegend verändern. Denn Kunden erwarten von ihren Dienstleistern zunehmend mehr Prozessberatung – und das setzt ein sehr genaues Verständnis des Geschäfts des Kunden und seiner Branche voraus. Zudem werden Cloud- und Managed-Service-Projekte oft direkt aus den Fachabteilungen angestoßen. Für Vertriebsmitarbeiter im Systemhaus bedeutet das: Neben den guten Kontakten zu den CIOs und IT-Verantwortlichen ist auch der direkte Kontakt in die Fachabteilungen entscheidend.

Wie können Systemhaus-Chefs ihren Vertrieb dahingehend ausrichten?  Welche Modelle für die künftige Vertriebsorganisation gibt es? Welche Vorgehensweisen, Strategien und Maßnahmen haben sich bewährt? Darüber diskutieren wir in diesem Workshop mit den Impulsgebern Philip Semmelroth und Andreas Traczs.

Panelisten:
Philip Semmelroth (Geschäftsführer,C&S Computer & Service GmbH)
Andreas Tracz (Geschäftsführer, K&K Networks GmbH)

Moderator: Alexander Roth

 

Workshop mit Panel 2 Systemhäuser erörtern Methoden, Strategien und Erfahrungen

Fit machen für die nächste Mitarbeiter-Generation

Für den künftigen Erfolg von IT-Dienstleistern wird es nicht nur entscheidend sein, neue, junge Mitarbeiter für sich zu gewinnen. Strukturen und Unternehmenskultur müssen auch so auf die Belange der jüngeren Generation zugeschnitten sein, dass sich junge Talente fördern und langfristig für das Unternehmen begeistern lassen.
Was ist dafür wesentlich? Wie findet man die richtige Balance zwischen bewährten, traditionellen Modellen und den Wünschen der nächsten Generation? Darüber diskutieren wir in diesem Workshop mit den Impulsgebern Karsten Agten und Tobias Traut.

Panelisten:
Karsten Agten (Geschäftsführer IT.On-Net)
Tobias Traut (IT Operations Manager – International Account – Airbus Group)

Moderator: tba.

 

Workshop mit Panel 3 – Systemhäuser erörtern Methoden, Strategien und Erfahrungen

IT-Consulting NextGen: Das Ende der Tagessätze – Ein Streitgespräch

Entspricht ein Angebot von Tagessätzen noch dem Zeitgeist? Wenn wir von Industrie 4.0 reden, also der standardisierten Fertigung von Individualwünschen, muss es dann nicht auch ein Consulting 4.0 geben, wo auch standardisiert „produziert“ wird? Die Diskussion beschäftigt sich mit diesen Themen und auch, was Kunden wünschen: Resultate oder handgeklöppelte Sonderanfertigungen, Geschwindigkeit oder Nachvollziehbarkeit?

Panelisten:
Jörg Mecke (BU Manager Microsoft Consulting, All for One Steeb),
Dr. Holger Lüngen (Executive Consultant, IndiTango)
Axel Oppermann (Inhaber, Axel Oppermann)

Moderator: Dr. Ronald Wiltscheck

 

Workshop 4

Herausforderung Cybercrime – Best Practice Mitarbeitersensibilisierung

In einem kurzen Impulsvortrag zu Beginn informieren und erläutern wir an Beispielen, was im Bereich Cybercrime derzeit passiert und zeigen auf, was Unternehmen machen sollten, um die Schwachstelle Mitarbeiter zu minimieren bzw. zu schließen. Im Anschluss diskutieren wir mit den Teilnehmern über ihre Erfahrungen, Anliegen, Fragen.

Workshop-Leiter: Peter Vahrenhorst (Kriminalhauptkommissar, Cybercrime Kompetenz­center, LKA NRW)
Moderator: Hubert Martens (Geschäftsführer, Networker NRW)

12:45 - 13:00
Raumwechsel
13:00 - 14:00
Impuls-Keynote: Startup Boosting – Was Sie von erfolgreichen Startups lernen können

Felix Thönessen lässt Sie in dieser Keynote erleben:
. wie Sie den Mut finden, neue Wege zu gehen
. was Sie von erfolgreichen Startups lernen können
. wie Sie Ideen testen und erfolgreich umsetzen
. was Sie und Ihr Unternehmen auch zukünftig erfolgreich machen wird.

Referent: Felix Thönnessen (Coach, Vortragsredner, Dozent, Investor und Unternehmer)

Felix Thönnessen
Coach, Vortragsredner, Dozent, Investor und Unternehmer
14:00 - 15:30
Mittagessen & Networking im Atrium
15:30 - 15:30
Ende der Veranstaltung
Select date to see events.

Partner & Sponsoren