Agenda

Die Agenda 2017 wird Mitte Juli hier als PDF zum Download zur Verfügung stehen.

Der Veranstalter behält sich Änderungen in der Agenda aus aktuellem Anlass vor.

Donnerstag, 07. September 2017

08:30 - 09:15
Registrierung & Willkommenskaffee & Networking
09:15 - 09:30
Begrüßung
Moderation: Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur ChannelPartner)
09:30 - 10:20
Eröffnungskeynote: Der unbequeme IT-Dienstleister – Wie Sie die Anforderungen der digitalen Transformation meistern
Referent: Peter Holzer (Berater, Redner, Executive Coach)
mehr

Die digitale Transformation betrifft nicht nur die Kunden der IT-Dienstleister. Sie hat auch Auswirkungen auf die IT-Experten selber. Doch mentale Fallen, falsches Vertriebs-Verständnis und fehlende Streitkultur erschweren die notwendigen Anpassungen an die neue Zeit. Freuen Sie sich in dieser anregenden Keynote von Peter Holzer auf eine pointierende Analyse und praktische Lösungsansätze.

10:20 - 11:15
Impuls-Keynote mit Podiumsdiskussion: Was Systemhäuser umtreibt: Herausforderungen und Strategien
Moderator: Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur ChannelPartner),
Diskussionsteilnehmer: Michael Guschlbauer (Vorstand IT-Systemhaus & Managed Services, Bechtle AG),
Diana Coso (CEO Axians Deutschland), Martin Hörhammer (Vorstand, Medialine EuroTrade),
Manfred Lackner (Vorstandsvorsitzender, PROFI AG)
mehr

Impuls-Keynote: IDC wird in einer kurzen Keynote (10 Min.) die wichtigsten und spannendsten Ergebnisse der Systemhausstudie „Channel-Kompass 2017“ vorstellen.

Bei der anschließenden Podiumsdiskussion zum Thema „Wie mache ich meine interne Systemhaus-Organisation fit, um mich bei Bestands- und Neukunden als Prozessberater zu etablieren?“ schildern 4 Systemhaus-Chefs ihre Einschätzungen und Erfahrungen zu folgenden Fragen:

  1. Zielkunden-Definition und -Ansprache: Was muss sich als Systemhaus ändern? Was kann bleiben?
  2. Sales: Welche Maßnahmen haben sich bewährt, um Produkt- und Projektverkäufer für den Solutions-Sales zu begeistern?
  3. Führungsebene: Wie viel Hierarchie und wie viel „Demokratie“ ist möglich?
  4. Wie bewahre ich eine funktionstüchtige Organisation, ohne am klassisch-hierarchischen Modell festhalten zu müssen?
11:15 - 11:45
Kaffeepause & Networking
11:45 - 12:00
Best Practice Keynote: (vorauss.) Managed Security Services im Zeichen der neuen EU-Datenschutzrichtlinien
Referenten: Eset-Partner (tba.)
Best Practice:Wie Sie das Lizenzmanagement erfolgreich von On Premise in die Cloud überführen
Referent: Brainware-Group-Partner (tba.)
Best Practice:(vorauss.) All-IP: Chancen für Partner mit dem Next Generation Network
Referent: Swyx-Partner
Best Practice: (vorauss.) Wie funktioniert der Wandel vom Systemhaus zum Service Provider in der Praxis?
Referent: Samsung-Partner
12:00 - 12:10
Raumwechsel
12:10 - 12:25
Best Practice: (vorauss.) Wie fördere ich Innovationen in meinem Systemhaus?
Referent: ProfitBricks-Partner
Best Practice: (vorauss.) Cloud & Managed Services
Referent: Equinix-Partner (tba.)
Best Practice: (vorauss.) Wie Sie es schaffen, dass der Kunde Ihre Angebotserstellung bezahlt
Referent: Starface-Partner
Best Practice: (vorauss.) Rivalität oder Partnerschaft: MSP und Systemhaus – Warum Kunden zu „Born in the Cloud“-Partnern abwandern
Referent: tba.
12:25 - 14:00
Mittagspause mit Ausstellung & Networking
14:00 - 14:30
Impuls-Keynote: Digitalisierung im Mittelstand aus Sicht eines mittelständischen Systemhauses
Referent: Sven Wulf (Geschäftsführer, Schneider & Wulf EDV-Beratung)
mehr

Der Best-Practice-Vortrag von Sven Wulf verdeutlicht, wie mittelständische Unternehmen von Digitalisierung profitieren und wettbewerbsfähig bleiben können.

14:30 - 14:40
Raumwechsel
14:40 - 15:25
Workshop 1: Technik lässt sich nicht verkaufen – weg vom Verkauf, hin zur Beratung: Was heißt das für Systemhäuser?
Workshop-Leiter: Marco Crueger (Vice President Sales, Swyx)
mehr

Die Rolle der Systemhäuser wird sich in den nächsten Jahren wandeln. Denn um Kunden bei der Weiterentwicklung ihrer Geschäftsmodelle unterstützen zu können, müssen sich IT-Dienstleister vom Technologie-Lieferanten zum Berater wandeln, der das Geschäft und die Prozesse des Kunden versteht. Doch was bedeutet das ganz konkret für das Systemhaus? Wie sehen die einzelnen Schritte auf diesem Weg in der Praxis aus? Antworten darauf wird Marco Crueger interaktiv mit den Teilnehmern dieses Workshops entwickeln, ausgehend vom Beispiel All-IP in mittelständischen Unternehmen. Praxis-Bezug statt Marketing lautet dabei seine Devise.

Workshop 2: (vorauss.:) Blockchain – Was ist das? Was sind Einsatzmöglichkeiten?
Workshop-Leiter: tba.
Workshop 3: Lizenz-Dschungel in der Cloud: Wie schlage ich mich am besten durch?
Workshop-Leiter: Dirk A. Frank (SVP Strategic Projects, Spider Lifecycle Managementsysteme)
Workshop 4: Managed Security Services im Zeichen der neuen EU-Datenschutzrichtlinien
Workshop-Leiter: Maik Wetzel (Sales Director Channel, Eset Deutschland GmbH)
15:25 - 16:00
Kaffeepause & Networking
16:00 - 16:20
Impuls-Keynote:
Referent:
16:20 - 16:30
Raumwechsel
16:30 - 17:15
Workshop: Wie wir Mitarbeiter erfolgreich fördern und weiterentwickeln – Methoden & Erfahrungen
Diskussionsteilnehmer: Dirk Lieder (Geschäftsführer, CONET Solutions), Stefan Schneider (Geschäftsführer, pco Personal Computer Organisation)
Workshop-Leiter: Maria Kornhoff (iTeam Systemhaus-kooperation) und Friedrich Pollert (Synaxon Akademie)
mehr

Hier schildern Systemhaus-Chefs im Rahmen einer Praxis-Debatte ihre Maßnahmen und diskutieren über ihre Erfahrungen. Anschließend öffnen die Moderatoren die Diskussionsrunde für das gesamte Plenum. Seien Sie dabei und diksutieren Sie mit! 

Beleuchten werden wir folgende Aspekte:

  1. Mit welchen Methoden fördern Sie ihre Mitarbeiter und entwickeln sie weiter?
  2. Warum haben sich diese Methoden aus Ihrer Sicht bewährt?
  3. Was hat anfangs nicht so funktioniert?
  4. Von welchen Maßnahmen würden Sie aus Ihrer Erfahrung heraus abraten?
  5. Wie möchten Sie die Personalentwicklung in der Zukunft gestalten?
Workshop: Wie wir neue qualifizierte Mitarbeiter gewinnen – Methoden & Erfahrungen
Diskussionsteilnehmer: Christian Schroeder (Geschäftsführender Gesellschafter, Friedrich Karl Schroeder) und 3 weitere Systemhaus-Chefs
Workshop-Leiter: Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur ChannelPartner)
mehr

Hier schildern Systemhaus-Chefs im Rahmen einer Praxis-Debatte ihre Strategien und berichten ganz offen, Methoden erfolgreich waren – und auf welche sie womöglich besser verzichtet hätten. Anschließend öffnen die Moderatoren die Diskussionsrunde für das gesamte Plenum. Seien Sie dabei und diksutieren Sie mit!

Beleuchten werden wir folgende Aspekte:

  1. Mit welchen Methoden gewinnen Sie Ihre neuen Mitarbeiter?
  2. Warum haben sich diese Methoden aus Ihrer Sicht bewährt?
  3. Was hat anfangs nicht so funktioniert?
  4. Von welchen Maßnahmen würden Sie aus Ihrer Erfahrung heraus abraten?
  5. Wie möchten Sie die Personalgewinnung in der Zukunft gestalten?
Workshop: Wie begeistere ich Mitarbeiter langfristig? Methoden & Erfahrungen
Workshop-Leiter: Florian Kurzmaier (IDG)
mehr

Ein flexibleres Provisionsmodell oder lieber moderne Arbeistzeitmodelle? Oder doch neue Bonussysteme? Oder womöglich indidivuelle Maßnahmen für jeden einzelnen Mitarbeiter – aber das ist doch gar nicht zu managen? Hier schildern Systemhaus-Chefs im Rahmen einer Praxis-Debatte ihre Maßnahmen und diskutieren über ihre Erfahrungen. Anschließend öffnen die Moderatoren die Diskussionsrunde für das gesamte Plenum. Seien Sie dabei und diksutieren Sie mit! 

Workshop: Unternehmenszukauf & Unternehmensbewertung – Vorgehensweise und Fallstricke
Workshop-Leiter: Stefan Auer (as-con)
mehr

In diesem interaktiven Workshop stellt Stefan Auer die Methoden zur Unternehmensbewertung und die Stellschrauben vor, wie der Wert zu beeinflussen ist. Er zeigt auf, wie der Ablauf einer solchen Transaktion verläuft und worauf man dabei achten muss. Er erläutert,

  • wie man die Nachfolge rechtzeitig plant und vorbereitet
  • wie man Käufer bzw. Verkäufer findet
  • wie die taktische Gesprächsführung verläuft.

Anschließend stellt er aktuelle Kaufobjekte und die entsprechenden Börsen vor.
Seien Sie dabei und diksutieren Sie mit!

17:15 - 17:45
Empfang zur Award-Verleihung
17:45 - 18:45
Award-Verleihung: Die besten Systemhäuser 2017
Moderator: Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur, ChannelPartner) und Regina Böckle (IDG)
mehr

Die Award-Verleihung basiert auf einer Anwender-Umfrage, die IDG Business Research Services jährlich im Auftrag der COMPUTERWOCHE durchführt. Hier bewerten die Anwender, wie zufrieden sie mit den Leistungen ihrer Systemhäuser sind.

18:45 - 22:00
Dinner & Networking in der Sommer-Lounge – mit Special Area

Freitag, 08. September 2017

09:00 - 09:45
Registrierung, Willkommenskaffee & Networking
09:45 - 10:00
Begrüßung & Zusammenfassung des Vortages
Referent: Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur, ChannelPartner)
10:00 - 10:30
Impuls-Keynote: Digitalisierung im Mittelstand aus Sicht eines mittelständischen Systemhauses
Referent: Sven Wulf (Geschäftsführer, Schneider & Wulf EDV-Beratung)
mehr

Der Best-Practice-Vortrag von Sven Wulf verdeutlicht, wie mittelständische Unternehmen von Digitalisierung profitieren und wettbewerbsfähig bleiben können.

10:30 - 10:40
Raumwechsel
10:40 - 10:55
Best Practice: (vorauss.) Verdienstchanchen mit Output-Management
Referent: tba.
Best Practice: (vorauss.) Tipps & Tricks für das Geschäft mit Collaboration-Lösungen
Referent: tba.
Best Practice: (vorauss.) Managed Security Services als Eintrittskarte in die Unternehmensprozesse des Kunden
Referent: tba.
Best Practice: (vorauss.) Datenanalyse & Machine Learning als Geschäftsmodell
Referent: tba.
10:55 - 11:30
Kaffeepause, Ausstellung & Networking
11:30 - 12:15
Workshop 1: (vorauss.) Wie packe ich die Nachfolgeregelung für mein Systemhaus richtig an? Was ist beim Unternehmensverkauf zu beachten?
Themenpate: tba.
Workshop 2: Work-Life-Balance: Paradox oder normaler Systemhaus-Wahnsinn?
Themenpate: tba.
Workshop 3: (vorauss.) Unternehmensentwicklung: vergrößern, verkleinern oder Spezialisieren? Handlungsempfehlungen
Themenpate: tba.
Worskhop: Wie Sie Ihr Service-Geschäft durch Prozess-Standardisierung und -Systematisierung skalieren
Workshop-Leiter: Philip Semmelroth (Geschäftsführer, C&S Computer und Service GmbH)
mehr

Die Marge für Systemhäuser und MSPs steckt vor allem im Geschäft mit Services und Dienstleistungen. Doch wie schafft man es, dieses Geschäft mit der bestehenden Mannschaft zu skalieren? Exakt für diese Fragestellungen hat Philip Semmelroth in seinem eigenen Systemhaus ein Vorgehensmodell entwickelt.
Sie erfahren in diesem Workshop, wie Sie bestimmte Prozesse im Systemhaus so klar definieren und damit systematisieren, dass sie jeder Mitarbeiter unabhängig von Erfahrung, Talent, Ausbildung, etc. durchführen kann. Und wie Sie gleichzeitig gewährleisten, dass Sie für Ihre Kunden dieses Services stets in einer konstant hoher Qualität leisten können.
Philip Semmelroth wird dieses Modell seinem Workshop anschaulich und sehr unterhaltsam schildern und mit Ihnen diskutieren.

12:15 - 13:00
Mittagssnacks & Networking
13:00 - 13:30
Impuls-Keynote: (vorauss.) Über das Scheitern und Weiterentwickeln im Systemhaus
Referent: tba.
13:30 - 13:45
Partner-Rallye: Auslosung der Gewinner
Moderator: Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur, ChannelPartner)
13:45 - 14:00
Wrap-Up: Die größten Risiken & die größten Chancen für Systemhäuser & Service Provider
Moderator: Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur ChannelPartner)
14:00 - 15:00
Keynote: Arbeitswelten: Kundenidalog, Marketing und Vertrieb im Jahr 2027
Referent: Sven Gábor Jánszky (Trendforscher & Chairman 2b AHEAD ThinkTank)
mehr

In diesem Vortrag geht Deutschlands innovativster Zukunftsforscher Sven Gabor Janszky auf die Digitalisierung und deren Einfluss auf die Zukunft der Arbeitswelt ein. Durch elektronische Assistenten wie beispielsweise Amazons Echo und die immer fortschreitende Entwicklung von Künstlicher Intelligenz werden in der Zukunft völlig andere Anforderungen an Vertrieb, Marketing und Kundendialog gestellt. Mit einem verblüffenden Experiment erklärt der Leiter des größten deutschen Zukunftsinstituts, wie weit neue Technologien wie etwa die Steuerung eines Computers mit Gedanken bereits sind und zeigt Chancen und Risiken für die IT-Branche auf.

15:00 - 16:00
Business-Lunch & Ende der Veranstaltung