Agenda

Agenda-PDF zum Download

Der Veranstalter behält sich Änderungen in der Agenda aus aktuellem Anlass vor.

Donnerstag, 07. September 2017

08:30 - 09:15
Registrierung & Willkommenskaffee & Networking
09:15 - 09:30
Begrüßung
Moderation: Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur ChannelPartner)
09:30 - 10:20
Eröffnungskeynote: Der unbequeme IT-Dienstleister – Wie Sie die Anforderungen der digitalen Transformation meistern
Referent: Peter Holzer (Berater, Redner, Executive Coach)
mehr

Die digitale Transformation betrifft nicht nur die Kunden der IT-Dienstleister. Sie hat auch Auswirkungen auf die IT-Experten selber. Doch mentale Fallen, falsches Vertriebs-Verständnis und fehlende Streitkultur erschweren die notwendigen Anpassungen an die neue Zeit. Freuen Sie sich in dieser anregenden Keynote von Peter Holzer auf eine pointierende Analyse und praktische Lösungsansätze.

10:20 - 11:15
Impuls-Keynote mit Podiumsdiskussion: Was Systemhäuser umtreibt: Herausforderungen und Strategien
Moderator: Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur ChannelPartner),
Diskussionsteilnehmer: Diana Coso (CEO Axians Deutschland), Michael Guschlbauer (Vorstand IT-Systemhaus & Managed Services, Bechtle AG), Martin Hörhammer (Vorstand, Medialine EuroTrade), Manfred Lackner (Vorstands-vorsitzender, PROFI AG), Oliver Schallhorn (Executive Vice President, Cancom), Judith Hoffmann (Senior Manager - IT Channel, Samsung Electronics GmbH)
mehr

Impuls-Keynote: In einer kurzen Keynote (10 Min.) stellen wir die wichtigsten und spannendsten Ergebnisse der Systemhausstudie „Channel-Kompass 2017“ vor.

Bei der anschließenden Podiumsdiskussion zum Thema „Wie mache ich meine interne Systemhaus-Organisation fit, um mich bei Bestands- und Neukunden als Prozessberater zu etablieren?“ schildern die Systemhaus-Chefs ihre Einschätzungen und Erfahrungen zu folgenden Fragen:

  1. Zielkunden-Definition und -Ansprache: Was muss sich als Systemhaus ändern? Was kann bleiben?
  2. Sales: Welche Maßnahmen haben sich bewährt, um Produkt- und Projektverkäufer für den Solutions-Sales zu begeistern?
  3. Führungsebene: Wie viel Hierarchie und wie viel „Demokratie“ ist möglich?
  4. Wie bewahre ich eine funktionstüchtige Organisation, ohne am klassisch-hierarchischen Modell festhalten zu müssen?
11:15 - 11:45
Kaffeepause & Networking
11:45 - 12:00
Best Practice: Vertraulichkeit und Integrität – Erhöhen Sie die IT-Sicherheit Ihrer Kunden und werden Sie gleichzeitig DSGVO-konform
Referent: Andre Gastreich (Geschäftsführer, dng IT GmbH & Co. KG)
mehr

Schwache oder verlorene Passwörter gehören zu den größten Sicherheitsrisiken. Wie forensische Analysen zeigen, öffneten meistens Kennwörter Angreifern Tür und Tor. Generieren Sie attraktives Zusatzgeschäft und machen Sie Ihre Kunden DSGVO-fit! 

Best Practice:Wie Sie das Lizenzmanagement erfolgreich von On Premise in die Cloud überführen
Referent:: Tobias Bruckböck (Senior Sales Manager, msg services ag)
mehr

Tobias Bruckböck schildert in seinem Vortrag, wie die Migration des kompletten Software Asset Management Lifecycles einer OnPremise Umgebung zu einer Managed-Service Umgebung in der Praxis funktioniert. Dabei erläutert er, welchen Herausforderungen Sie bei dieser Migration gewachsen sein müssen.

Best Practice: Brechen Sie mit alten Gewohnheiten: Alle Beteiligten der Wertschöpfungskette sind gefordert, ihre jahrelang bewährten Geschäftsmodelle zu transformieren
Referent: Christian Sohn (COO, Axxess Digital Solutions)
mehr

Eine Ära geht zu Ende: Fast zwei Jahrzehnte On-premise VoIP- & UC-Projektgeschäft ist die Ausgangslage, nun müssen Unternehmen umdenken und ihr bewährtes Geschäftsmodell auf die zukünftigen Anforderungen der Kunden ausrichten.  Welche technischen Hürden haben wir gemeistert und stehen uns noch bevor? Welche gesetzlichen Besonderheiten mussten wir beachten? Praxisnah und mit einigen Tipps.

Best Practice: Service rund ums SmartPhone aus Sicht eines Systemhauses
Referent: Uwe Reeh (Senior Consultant im Team Client Management, Bechtle GmbH & Co. KG IT-Systemhaus Bonn)
mehr

Im Vortrag stellt Uwe Reeh ein neu entwickeltes Konzept vor, mit dem Bechtle seine Kunden „end-to-end“ beim sicheren Einsatz mobiler Business-Technologien unterstützt. Das Paket umfasst nicht nur die Beratungsleistung, das Geräte und den Leasingvertrag, sondern mit den entsprechenden Knox-Lizenzen auch eine robuste Mobile Security-Lösung, mit der sich die mobilen Endgeräte von der Hardware bis zur App zuverlässig absichern lässt.
Ebenfalls inbegriffen ist deren Einrichtung und Wartung, der Betrieb des Mobile Device Management (MDM) und eine entsprechende Versicherung für den Fall eines Glasbruchs, Diebstahls oder Wasserschadens. Als Referenzprojekt steht das Konzept exemplarisch für die Zukunft im B2B-Geschäft: Zwischen Produkten, Services und Finanzierungsmodellen zu trennen ist nicht mehr zielführend; echten Mehrwert bieten integrierte Konzepte und Lösungen, die nur aus einer engen Zusammenarbeit zwischen Technologieanbieter und Lösungspartner hervorgehen können.

12:00 - 12:10
Raumwechsel
12:10 - 12:25
Best Practice: Cloud-Infrastruktur eines Multi-Shopsystems schnell und sicher erweitern – Performance & Stabilität mit ProfitBricks
Referent: André Schiller (Geschäftsführer, coretress GmbH)
mehr

Das Full-Service-IT-Systemhaus coretress GmbH aus Köln bietet ein umfassendes Leistungsportfolio für klein- und mittelständische Unternehmen an. Bei der Einrichtung, Aktualisierung und Erweiterung einer Cloud-Infrastruktur für ein eCommerce-Shopsystem mit mehreren einzelnen Shops entschied sich das IT-Systemhaus für den IaaS-Spezialisten ProfitBricks. In seinem Vortrag beschreibt coretress-Geschäftsführer André Schiller die Herausforderungen und Key Learnings des Projekts mit acmeo und ProfitBricks.

Best Practice: Rotate to the NEW. Together. Today.
Referent: Jan-Thomas Löwe (Experte Cloud Advisory, Accenture)
mehr

Accenture, eines der größten Systemhäuser für die Implementierung von Cloud-basierten Lösungen, stellt eine Strategie zum Aufbau vollständig orchestrierter Cloud-Umgebungen auf der Grundlage von Platform Equinix vor.

 

Best Practice: Innovation als Wachstumsmotor – Wie Sie es schaffen, dass der Kunde Ihre Angebotserstellung bezahlt
Referent: Harald Grünert (Inhaber/Geschäftsführer ITZ Rhein/Maas GmbH)
mehr

Wachstum zu generieren ist in der IT die Voraussetzung, um im Haifischbecken zu überleben. Die Innovation und der Erfolg in der Telekommunikation mit Starface, haben uns selber überrascht. Kunden danken es einem, wenn man sich ihre Prozesse genau anschaut und Sie offen berät. In Workshops werden die Belange des Kunden so besprochen, dass er auf diese Weise indirekt sein Angebot mit ausarbeitet und somit bezahlt.

Best Practice: Vernetzte Geschäftswelten: Über den Tellerrand geschaut
Referent: Bastian Weyer (Spezialist für Cloud-Telefonie, creativITy GmbH)
mehr

Telefonie ist nach wie vor einer der wichtigsten Kommunikationswege in der Geschäftswelt, die Cloud spielt dabei im aktuellen Marktgeschehen eine wichtigere Rollte denn je. Unternehmen bietet der Umstieg dabei viele Potentiale: die Integrationsfähigkeit kennt (fast) keine Grenzen und die Digitalisierung ermöglicht eine rasante Effizienzsteigerung.

12:25 - 14:00
Mittagspause mit Ausstellung & Networking
13:45 - 14:30
Impuls-Keynote: Warum man mit Skorpionen keine Projekte machen kann!
Referent: Thorsten Podzimek (Geschäftsführer, SAC GmbH)
mehr

Thorsten Podzimek, Geschäftsführer der SAC GmbH spricht über das Scheitern und Weiterentwickeln im Systemhaus. Er stellt ein sehr erfolgversprechendes und lukratives Projekt vor, das am Ende fast das eigene Unternehmen ruiniert hat und gibt einen Einblick, wie dessen Rettung dennoch gelang.

14:30 - 14:40
Raumwechsel
14:40 - 15:25
Workshop: Technik lässt sich nicht verkaufen – weg vom Verkauf, hin zur Beratung: Was heißt das für Systemhäuser?
Workshop-Leiter: Marco Crueger (Vice President Sales, Swyx)
mehr

Die Rolle der Systemhäuser wird sich in den nächsten Jahren wandeln. Denn um Kunden bei der Weiterentwicklung ihrer Geschäftsmodelle unterstützen zu können, müssen sich IT-Dienstleister vom Technologie-Lieferanten zum Berater wandeln, der das Geschäft und die Prozesse des Kunden versteht. Doch was bedeutet das ganz konkret für das Systemhaus? Wie sehen die einzelnen Schritte auf diesem Weg in der Praxis aus? Antworten darauf wird Marco Crueger interaktiv mit den Teilnehmern dieses Workshops entwickeln, ausgehend vom Beispiel All-IP in mittelständischen Unternehmen. Praxis-Bezug statt Marketing lautet dabei seine Devise.

Workshop: Rechenzentrum: Make or buy? Wann lohnt sich für Systemhäuser der Weg in die Cloud?“
Workshop-Leiter: Hannes Steinborn (Partnermanagement / Development, Telekom Deutschland GmbH)
mehr

Der RZ-Betrieb ist für Systemhäuser immer seltener ein Differenzierungsfaktor zum Wettbewerb. Der Workshop betrachtet, wann Infrastructure-as-a-Service (IaaS) Angebote eine Alternative zum Invest in Ausbau oder Modernisierung der RZ-Kapazitäten bieten können.
Ziel ist ein offener Erfahrungsaustausch und eine Standortbestimmung für die Systemhaus-Teilnehmer. Zudem wird Hannes Steinborn Impulse aus der Praxis für IaaS Einsatzszenarien und mögliche Einstiege vorstellen.

  • Beweggründe und bisherige Erfahrungen mit IaaS Providern
  • Stärken & Schwächen von IaaS / Open Telekom Cloud gegenüber dem eigenen RZ
  • IaaS Einsatzszenarien für Systemhäuser
  • Wie verdient man damit Geld? Geschäftsmodell, Alleinstellungsmerkmale, Konditionen, etc.
  • Wie gelingt der Einstieg?
Workshop: Lizenz-Dschungel in der Cloud: Wie schlage ich mich am besten durch?
Workshop-Leiter: Kilian Schwermer (Manager Direct Sales & Channel, Brainware Group) und Tobias Bruckböck (Senior Sales Manager, msg services ag)
mehr

Ziel des Workshops ist es einen Überblick zu bekommen, welche Kriterien bei der Beurteilung herangezogen werden sollen und wie diese einzuschätzen sind. Dies soll in Form eines Rollenspiels: ausgewählte bzw. alle Teilnehmer treten als SAM Berater für dieses Entscheidungsthema auf und Tobias Bruckböck übernimmt die Kundenrolle und nach jeder Frage wird diese analysiert und ein Ergebnis erarbeitet. Kilian Schwermer moderiert den Workshop.
Ergebnis des Workshops soll eine abschließende Bewertung und die Erstellung einer Best Practice Vorlage sein.

Workshop: Schutzziele der DSGVO – Raketenwissenschaft versus Risikominimierung
Workshop-Leiter: Michael Schröder (Business Development Manager New Technologies, Eset Deutschland GmbH)
mehr

In diesem Workshop durchleuchten wir die wichtigsten Aspekte der EU-Datenschutzgrundverordnung, die ab Mai 2018 in Kraft tritt:

  • ShortFacts zur DSGVO / Personenbezogene Daten (Warum quasi jeder betroffen ist)
  • Schutzziele der DSGVO (Um was muss ich mich neben den organisatorischen Themen eigentlich kümmern?)
  • Stand der Technik laut IT-Sicherheitsgesetz (Anspruch und die harte Realität treffen aufeinander)
  • Warum Risikominimierung der richtige Weg ist (Umsetzbare Szenarien für Kunden und deren Mitarbeiter schaffen)
  • AV + ENCRYPTION + 2FA = 300% (Die Formel zum Glück – Warum Bestandskunden das größte Potential bieten)
  • Optional: Last Minute Quiz – USPs einmal anders!
15:25 - 16:00
Kaffeepause & Networking
16:00 - 16:20
Impuls-Keynote: Sind Start-Ups die Vorreiter der digitalen Unternehmenskommunikation?
Referent: Daniel Hodel (Vertriebsleiter Innendienst, Starface)
mehr

Welche Kommunikationsmittel nutzen Sie selbst aktuell? Welche werden in mittleren und großen Unternehmen genutzt? Welche davon haben künftig noch Relevanz? Die digitale Transformation der Unternehmenskommunikation ist voll im Gange. Aktuelle Studien zeigen deutlich, wie sich die Präferenzen in jungen Unternehmen verschieben.

Start-Ups bevorzugen digitale Kommunikationslösungen und legen großen Wert auf die Integration mobiler Geräte, denn bei mehr als 80% der Start-Ups arbeiten Mitarbeiter auch von Zuhause aus. Über 65% der Start-Ups präferieren bereits heute eine cloudbasierte Kommunikationslösung – und bevorzugen hier Abo-Modelle.

Welche dieser Trends werden auch mittlere und große Unternehmen in den nächsten Jahren erreichen? Welche Betriebsart ist die optimale Lösung für die Zukunft? Daniel Hodel wirft mit Ihnen einen Blick in die Zukunft und zeigt anhand von Studienergebnissen auf, wohin der Trend in der digitalen Unternehmenskommunikation geht. Und zeigt auf, welche Trends aus der Start-Up-Szene sich in den nächsten Jahren auch in etablierten Unternehmen durchsetzen werden.

16:20 - 16:30
Raumwechsel
16:30 - 17:15
Podium & Workshop: Wie wir Mitarbeiter erfolgreich fördern und weiterentwickeln – Methoden & Erfahrungen
Diskussionsteilnehmer: Karsten Agten (Geschäftsführer, IT-On.Net), Dirk Lieder (Geschäftsführer, CONET Solutions), Stefan Schneider (Geschäftsführer, pco Personal Computer Organisation)
Workshop-Leiter: Maria Kornhoff (iTeam Systemhaus-kooperation) und Friedrich Pollert (Synaxon Akademie)
mehr

Ein flexibleres Provisionsmodell oder lieber moderne Arbeitszeitmodelle? Oder doch neue Bonussysteme? Oder womöglich individuelle Maßnahmen für jeden einzelnen Mitarbeiter – aber das ist doch gar nicht zu managen? Hier schildern Systemhaus-Chefs im Rahmen einer Praxis-Debatte ihre Maßnahmen und diskutieren über ihre Erfahrungen. Anschließend öffnen die Moderatoren die Diskussionsrunde für das gesamte Plenum. Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit! 

Beleuchten werden wir folgende Aspekte:

  1. Mit welchen Methoden fördern Sie ihre Mitarbeiter und entwickeln sie weiter?
  2. Warum haben sich diese Methoden aus Ihrer Sicht bewährt?
  3. Was hat anfangs nicht so funktioniert?
  4. Von welchen Maßnahmen würden Sie aus Ihrer Erfahrung heraus abraten?
  5. Wie möchten Sie die Personalentwicklung in der Zukunft gestalten?
Podium & Workshop: Wie wir neue qualifizierte Mitarbeiter gewinnen – Methoden & Erfahrungen
Diskussionsteilnehmer: Christian Schroeder (Geschäftsführender Gesellschafter, Friedrich Karl Schroeder), Ansgar Heitzig (CCO, Logicalis Group Deutschland), Stefan Zenkel (CEO, aConTech Enterprise IT-Solutions)
Workshop-Leiter: Hannes Beierlein
mehr

Hier schildern Systemhaus-Chefs im Rahmen einer Praxis-Debatte ihre Strategien und berichten ganz offen, Methoden erfolgreich waren – und auf welche sie womöglich besser verzichtet hätten. Anschließend öffnen die Moderatoren die Diskussionsrunde für das gesamte Plenum. Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit!

Beleuchten werden wir folgende Aspekte:

  1. Mit welchen Methoden gewinnen Sie Ihre neuen Mitarbeiter?
  2. Warum haben sich diese Methoden aus Ihrer Sicht bewährt?
  3. Was hat anfangs nicht so funktioniert?
  4. Von welchen Maßnahmen würden Sie aus Ihrer Erfahrung heraus abraten?
  5. Wie möchten Sie die Personalgewinnung in der Zukunft gestalten?
Podium & Workshop: Work-Life-Balance: Paradox oder normaler Systemhaus-Wahnsinn?
Diskussionsteilnehmer: Hamza Nadi (Vertriebsleitung Software Multivendor, SVA System Vertrieb Alexander), Tim Dorbandt (Lead Technology, aConTech Enterprise IT-Solutions), Stefan Sicken (Head of Sales & Marketing, IT-Haus)
Workshop-Leiter: Alexander Roth
mehr

Er ist überall gegenwärtig, in unterschiedlichsten Facetten: Der tägliche Systemhaus-Wahnsinn. Gibt es Mittel, ihm auf die Spur zu kommen und ihn unter Kontrolle zu bringen? Das wollen wir in dieser Diskussionsrunde mit Workshopcharakter herausfinden.
Systemhaus-Chefs schildern zu Beginn ihre Maßnahmen und diskutieren über ihre Erfahrungen. Anschließend öffnen die Moderatoren die Diskussionsrunde für das gesamte Plenum. Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit:

  • Was sind die 3 größten Verursacher des täglichen Systemhaus-Wahnsinns?
  • Wie haben Sie bislang versucht, dieser 3 Übel Herr zu werden?
  • Was hat funktioniert? Was nicht?
  • Mit welchen Methoden wollen Sie künftig die Work-Life-Balance im Systemhaus schaffen?
Workshop: Unternehmenszukauf & Unternehmensbewertung – Vorgehensweise und Fallstricke
Workshop-Leiter: Stefan Auer (Gründer und Inhaber, as-con Unternehmensberatung)
mehr

In diesem interaktiven Workshop stellt Stefan Auer die Methoden zur Unternehmensbewertung und die Stellschrauben vor, wie der Wert zu beeinflussen ist. Sie erfahren hier:

  • Wie der Ablauf einer solchen Transaktion verläuft und worauf Sie dabei achten müssen
  • Wie Sie die Nachfolge rechtzeitig planen und vorbereiten
  • Wie Sie Käufer bzw. Verkäufer finden
  • Wie die taktische Gesprächsführung verläuft

Anschließend stellt er aktuelle Kaufobjekte und die entsprechenden Börsen vor.
Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit!

17:15 - 17:45
Empfang zur Award-Verleihung
17:45 - 18:45
Award-Verleihung: Die besten Systemhäuser 2017
Moderator: Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur, ChannelPartner) und Regina Böckle (IDG Events)
mehr

Die Award-Verleihung basiert auf einer Anwender-Umfrage, die IDG Business Research Services jährlich im Auftrag der COMPUTERWOCHE durchführt. Hier bewerten die Anwender, wie zufrieden sie mit den Leistungen ihrer Systemhäuser sind.

18:45 - 22:00
Dinner & Networking in der Sommer-Lounge – mit Special Area

Freitag, 08. September 2017

09:00 - 09:45
Registrierung, Willkommenskaffee & Networking
09:45 - 10:00
Begrüßung & Zusammenfassung des Vortages
Referent: Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur, ChannelPartner)
10:00 - 10:30
Impuls-Keynote: Digitalisierung im Mittelstand aus Sicht eines mittelständischen Systemhauses
Referent: Sven Wulf (Geschäftsführer, Schneider & Wulf EDV-Beratung GmbH & Co. KG)
mehr

In seinem Vortrag beleuchtet Sven Wulf die aktuelle und künftige Lage der Systemhäuser entlang folgender Kernfragen:

  • In welcher Phase der Digitalen Transformation sind Systemhäuser aktuell?
  • Haben wir als Systemhaus überhaupt selbst den Überblick, was sich am Markt alles bewegt, um Kunden entsprechend beraten zu können?
  • Welche Entwicklung erwartet uns? Ein Blick in die Zukunft, die in manchen Regionen Asiens schon Alltag ist.
  • Was ist auch hierzulande jetzt schon möglich?
  • Wie müssen wir uns als Systemhäuser künftig aufstellen?
10:30 - 10:40
Raumwechsel
10:40 - 10:55
Best Practice: Zielgruppen-Marketing und Cross-Selling
Referent: Jörg Lasrich (Vertriebsleiter, PraxiService GmbH)
mehr

Kunden wollen Spezialisten und keine Generalisten als Ansprechpartner und Berater für Ihre ITK-Anforderungen. Wie es gelingt, die richtigen Kunden mit den richtigen Produkten anzusprechen, schildert Jörg Lasrich sehr anschaulich am Beispiel seines eigenen Unternehmens.

Best Practice: Wie wird die Cloud zum Innovationstreiber im Systemhausvertrieb?
Referent: Christian Cramer (Geschäftsführer Systemhaus Cramer)
mehr

Cloud-Lösungen erleichtern es Systemhäusern, mit den Kunden in die Diskussion über ihre Prozesse einzusteigen. Damit ist die Cloud, wie kaum eine andere Lösung, fast immer ein Türöffner beim Kunden. Christian Cramer schildert dieses Vorgehen am Beispiel der Lancom Management Cloud und zeigt, welche innovativen vertrieblichen Ansätze sich daraus in der Praxis ergeben.

Best Practice: Arbeit im digitalen Wandel – Wie Sie mit Hilfe von Konnektoren Workflows verbessern können
Referent: Silke Dyszkant (Reseller Account Manager Germany, Xerox)
10:55 - 11:15
Kaffeepause, Ausstellung & Networking
11:15 - 12:00
Workshop: Blockchain verstehen: Einführung und Anwendungsbeispiele
Workshop-Leiter Dirk Röder (Blockchain Evangelist, MaibornWolff GmbH)
mehr

Lernen Sie in diesem Workshop das disruptive Potenzial der Blockchain-Technologie kennen. Dirk Röder gibt Ihnen eine kurzweilige und anschauliche Einführung in wichtige Konzepte wie den Smart Contract. Die praktische Relevanz bringt er Ihnen mit praktischen Anwendungsvorbildern aus unterschiedlichen Branchen und Themenbereichen nahe.

Workshop: Wie können mit der digitalen Transformation profitable Projekte akquiriert werden? Die Cloud-Strategie als Teil Ihres Portfolios – nachhaltig, profitabel und einfacher als gedacht!
Workshop-Leiter: Arnd Hommel (Teamleiter IaaS/Cloud-Security, acmeo)
mehr

Gemeinsam mit den Partnern soll ausgearbeitet werden, welche Vorteile die digitale Transformation mit sich bringt und welche Potenziale die Cloud fokussiert. Teilnehmer können dann basierend auf individuellen Anforderungen mögliche Geschäftsmodelle ausarbeiten und ihre Erfahrungen mit den anderen teilen.

Worskhop: Wie Sie Ihr Service-Geschäft durch Prozess-Standardisierung und -Systematisierung skalieren
Workshop-Leiter: Philip Semmelroth (Geschäftsführer, C&S Computer und Service GmbH)
mehr

Die Marge für Systemhäuser und MSPs steckt vor allem im Geschäft mit Services und Dienstleistungen. Doch wie schafft man es, dieses Geschäft mit der bestehenden Mannschaft zu skalieren? Exakt für diese Fragestellungen hat Philip Semmelroth in seinem eigenen Systemhaus ein Vorgehensmodell entwickelt.
Sie erfahren in diesem Workshop, wie Sie bestimmte Prozesse im Systemhaus so klar definieren und damit systematisieren, dass sie jeder Mitarbeiter unabhängig von Erfahrung, Talent, Ausbildung, etc. durchführen kann. Und wie Sie gleichzeitig gewährleisten, dass Sie für Ihre Kunden diese Services stets in einer konstant hohen Qualität leisten können.
Philip Semmelroth wird dieses Modell seinem Workshop anschaulich und sehr unterhaltsam schildern und mit Ihnen diskutieren.

12:00 - 12:15
Kaffeepause & Ausstellung & Networking
12:15 - 13:15
Keynote: Arbeitswelten: Kundendialog, Marketing und Vertrieb im Jahr 2027
Referent: Sven Gábor Jánszky (Trendforscher & Chairman 2b AHEAD ThinkTank)
mehr

In diesem Vortrag geht Deutschlands innovativster Zukunftsforscher Sven Gabor Janszky auf die Digitalisierung und deren Einfluss auf die Zukunft der Arbeitswelt ein. Durch elektronische Assistenten wie beispielsweise Amazons Echo und die immer fortschreitende Entwicklung von Künstlicher Intelligenz werden in der Zukunft völlig andere Anforderungen an Vertrieb, Marketing und Kundendialog gestellt. Mit einem verblüffenden Experiment erklärt der Leiter des größten deutschen Zukunftsinstituts, wie weit neue Technologien wie etwa die Steuerung eines Computers mit Gedanken bereits sind und zeigt Chancen und Risiken für die IT-Branche auf.

13:15 - 14:30
Gewinn-Verlosung & Mittagessen & Networking
14:30 - 14:30
Ende der Veranstaltung